Cast

OSCAR ISAAC ALS LLEWYN DAVIS

Oscar Isaac war unlängst in Das Bourne Vermächtnis (The Bourne Legacy, 2012) zu sehen, Teil vier der Bourne-Reihe, den Tony Gilroy in Szene setzte. Ferner spielte er in W.E. (W.E., 2011) von Madonna mit, hatte einen Part in Nicolas Winding Refns Drive (Drive, 2011) (an der Seite seiner Inside Llewyn Davis-Kollegin Carey Mulligan) sowie in Daniel Barnz’ Um Klassen besser (Won’t Back Down, 2012).

Zu seinen jüngeren Arbeiten zählen For Greater Glory: True Story of Cristiada (2012), der Independent-Ensemble-Film 10 Years (10 Years, 2011) sowie die Independent-Komödie Revenge for Jolly! (Revenge for Jolly!, 2012). Zu seiner Filmographie gehören außerdem Sucker Punch (Sucker Punch, 2011) und Ridley Scotts Robin Hood (Robin Hood, 2010). 

Überdies kennt ihn das Kinopublikum aus Agora - Die Säulen des Himmels (Agora, 2009) von Alejandro Amenabar, Balibo (Balibo, 2009), Ridley Scotts Der Mann, der niemals lebte (Body of Lies, 2008), Steven Soderberghs Che (Che: Part One, 2008), Vadim Perelmans Das Leben vor meinen Augen (The Life Before Her Eyes, 2007), „Es begab sich aber zu der Zeit“ (The Nativity Story, 2005) sowie aus der HBO-Produktion „PU-239“. Im Fernsehen hatte er eine Gastrolle in der NBC-Serie „Law and Order: Criminal Intent“.

Auch auf der Theaterbühne ist Isaac zu Hause und spielte am Off-Broadway in Zoe Kazans Stück „We Live Here“, das am Manhattan Theatre Club aufgeführt wurde. Ferner spielte er in „Romeo und Juliet“ die männliche Titelfigur und trat in „Two Gentlemen of Verona“ auf – beide Inszenierungen entstanden im Rahmen der vom Public Theater veranstalteten Reihe Shakespeare in the Park. Für den Manhattan Theatre Club spielte er erneut in „Beauty of the Father“ und am MMC Theater war er in der Inszenierung von „Grace“ zu sehen.

Weitere Theaterarbeiten von Oscar Isaac sind: „Arrivals and Departures“, „When It’s Cocktail Time in Cuba“ und „Spinning into Butter“. Als Schauspielstudent der Juilliard School dufte er den Titelhelden in „Macbeth“ geben. Ferner war er Koautor und Schauspieler der Show „American Occupation“ und hatte Rollen in „The Marriage of Figaro“, „The Birds“, „Three Sisters“ und vielen anderen Inszenierungen.

Oscar Isaac wuchs in Miami auf und wohnt derzeit in New York. Unlängst spielte er in Therese mit, einer Leinwandadaption von Zolas Roman „Therese Raquin“ und dreht derzeit den Thriller The Two Faces of January.